Kategorie: Bitcoin

Światowi regulatorzy martwiący się o waluty kryptograficzne używane w nielegalnych działaniach

Sprawozdanie, w którym zwrócono się do organów regulacyjnych i tradycyjnych instytucji finansowych, ujawniło, że większość nadal uważa ekosystem kryptoński za zbyt zmienny i ryzykowny.

W niedawnym badaniu przeprowadzonym we współpracy z organami rządowymi i regulacyjnymi stwierdzono, że nadal postrzegają one sektor krypto walutowy jako istotne źródło ryzyka. Instytucje te wyraziły obawy dotyczące samoregulacji w tej dziedzinie oraz liczby nielegalnych działań finansowanych z zasobów cyfrowych.

Niespodzianka: Organy regulacyjne zaniepokojone regulacjami w zakresie instrumentów kryptograficznych

Najstarszy brytyjski ośrodek analityczny zajmujący się obroną i bezpieczeństwem, Royal United Service Institute (RUSI), opublikował badanie nazwane Cryptocurrency Risk & Compliance Survey. Chcąc rzucić nieco światła na ogólną percepcję przepisów w branży aktywów cyfrowych, w badaniu zapytano o ich przyjęcie rządowych strażników, przedstawicieli kryptokurrency i tradycyjne instytucje finansowe.

Respondenci ze wszystkich sektorów zgodzili się, że system samoregulacji w zakresie kryptokurandyzmu nie jest wystarczający. W związku z tym twierdzili, że organy rządowe i organizacje międzynarodowe, takie jak Grupa Specjalna ds. Przeciwdziałania Praniu Pieniędzy (Financial Action Task Force – FATF), powinny interweniować w celu ustanowienia bardziej przejrzystych i precyzyjnych ram prawnych.

Przeciwdziałania Praniu Pieniędzy (FATF) powinny interweniować w celu ustanowienia bardziej przejrzystych i precyzyjnych ram prawnych. Ponadto, kompleksowe regulacje prawne mogłyby zwiększyć rolę walut kryptograficznych w codziennych płatnościach.

Większość respondentów (69%) odpowiedziało, że waluty kryptograficzne są obecnie zbyt niestabilne, aby zastąpić gotówkę. Ujawniły one również możliwe ryzyka związane z obsługą aktywów cyfrowych. Rządy i tradycyjne podmioty finansowe poszły jeszcze dalej, klasyfikując je jako „znaczące źródło ryzyka“.

Cryptto In Illegal Endeavors

Większość uczestników, nawet z branży kryptokurrency, podkreślała, że zasoby cyfrowe są w znacznym stopniu wykorzystywane w nielegalnych działaniach.

„Wszyscy respondenci wyrazili zaniepokojenie w związku z wykorzystywaniem waluty kryptońskiej przez różne nielegalne podmioty, od grup terrorystycznych po podmioty objęte sankcjami i handlarzy ludźmi. Podczas gdy wykorzystanie waluty kryptoflanej przez przestępców stanowi jedynie około 1 % wszystkich transakcji, pozostaje ona atrakcyjnym miejscem dla osób unikających tradycyjnego Bitcoin System finansowego“.

Jak poinformował niedawno CryptoPotato, amerykański Departament Sprawiedliwości skonfiskował ponad 300 rachunków z kryptoteką prowadzonych przez trzy znane organizacje terrorystyczne – ISIS, Hamas i Al-Kaidę. Władze francuskie aresztowały również 29 osób, które rzekomo finansowały dżihadystów i członków Al-Kaidy za pomocą bonów z kryptokurrency.

Niemniej jednak, dobrze uregulowane instytucje, takie jak instytucje bankowe, były również zaangażowane w wiele nielegalnych działań. Ostatnio ujawnione dokumenty FinCEN ujawniły, że gigantyczne banki, takie jak HSBC, Standard Chartered, Bank of America i JPMorgan Chase, w ciągu ostatnich kilkudziesięciu lat przekazały biliony dolarów w podejrzanych transakcjach z Ponzi Schemes i organizacji terrorystycznych.

Ensimmäinen liikkuja: Bitcoin Investors the Sane Ones Federal Reserve Cheers Inflation, Price Nears $ 11K

Yksi mielenkiintoisista asioista kryptovaluutta-sijoittajissa on, että he todella katsovat maailmaa hyvin eri tavalla kuin monet perinteisen rahoituksen kollegansa.

Ajattelu on suunnilleen näin: Hallitusten ja keskuspankkien pyrkimykset korjata taloutta on tuomittu epäonnistumaan ja todennäköisesti pahentavat tilannetta. Ei ole mitään järkeä siirtyä puolustavaan sijoitusstrategiaan, koska digitaalisten hyödykkeiden hinnat ovat menossa kuuhun. Aina kun osakemarkkinat nousevat, se vain vahvistaa todellisuuden, että dollaria alentavat biljoonat dollarit keskuspankin rahatulostusta.

Viimeisin kääntölogiikka päähän tuli maanantaina Dan Moreheadiltä, entiseltä Wall Streetin kauppiaalta ja hedge-rahastojen johtajalta, joka johtaa nyt kryptovaluuttaan keskittyvää sijoituspalveluyritystä Pantera Capital San Franciscon alueella.

Rekisteröitymällä saat sähköpostiviestejä CoinDesk-tuotteista ja hyväksyt ehdot ja tietosuojakäytännön

Vuonna kuukausittain kirjeen , Morehead oli keskustella siitä, kuinka keskuspankit yleensä onnistuu, kun ne kärjistäen yrittävät lisätä inflaatiota, koska Federal Reserve on nyt jatkaa virallisena politiikkaa. Hän mainitsi Venezuelan ja Zimbabwen kahtena aikaisempana menestystarinana.

Morehead kääntyi sitten väitteeseen, jonka mukaan varojen hinnat „eivät nouse, koska osakekannan perustekijät ovat parantuneet“, vaan siksi, että „valtava rahan aalto painetaan“.

„Kulta on 5000 vuoden korkeimmalla tasolla“, Morehead kirjoitti. „Tai, toisin sanoen, paperiraha on kaikkien aikojen alhaisimmillaan.“

Se on vasta-intuitiivinen, „toisin sanoen“ -näkökulma, joka voi joskus tuntua virkistävältä, osittain siksi, että salaussijoittaja todistaa oikeutensa. Sekä Wall Streetin että laajemman yhteiskunnan yleisöt ovat nyt vastaanottavaisempia ajatukselle, että perinteinen rahoitusjärjestelmä ja talous ovat sekä kestämättömiä että epäoikeudenmukaisia .

Keskuspankin ylimmät rahaviranomaiset kokoontuvat tällä viikolla keskustelemaan seuraavista askeleistaan Yhdysvaltain talouden parantamiseksi, joka näyttää tässä vaiheessa koostuvan tekemästä mitään seuraavien vuosien ajan, kunnes inflaatio nousee keskuspankin historiallisen 2 prosentin tavoitteen yläpuolelle ja pysyy sen yläpuolella tasolla jonkin aikaa.

Kuten First Mover Monday kertoi , on mahdollista, että Bitcoin Future seuraava liike tapahtuu, jos osakemarkkinat tekevät uuden sukelluksen, mikä saa keskuspankin astumaan sisään ja pumppaamaan enemmän rahaa talouteen, jotta markkinat toimisivat sujuvasti.

Jeff Dorman, toinen entinen Wall Streetin veteraani, joka on nyt Los Angelesin kryptovaluuttaan keskittyvän Arca Funds -sijoituksen sijoitusjohtaja, kirjoitti maanantaina viikoittaisessa sarakkeessaan, että kongressi, joka on ristiriidassa uuden koronavirukseen liittyvän ärsykepaketin kanssa, saattaa olla myös taipuvainen samanlaiseen ei-mitään-kunnes-sinulla-on-dynaamiseen.

Hän on aiemmin kirjoittanut, että „todennäköisesti kestää pääomarahastoa ennen kuin kongressi toimii“, ja hän kirjoitti tällä viikolla: „Methinks-kongressi toimii pian.“

„Moraalinen vaara ei koskaan lähtenyt, mutta se on varmasti palannut“, Dorman sanoo

Mikä vihjaa asteikoita kohti salaussijoittajia, jotka ovat järkeviä eikä päinvastoin, on se, että markkinasignaalit vahvistavat tällä hetkellä salaussijoitustutkimuksen.

Legendaarinen entinen Pimcon joukkovelkakirjarahaston hoitaja Bill Gross kannustaa sijoittajia puolustautumaan, koska „rahaa on ansaittavissa melkein kaikkialla maailmassa“, CNBC kertoi maanantaina.

Kerro tämä Panteran Moreheadille, jonka Digital Asset Fund on palauttanut 168% tähän mennessä tänä vuonna kirjeen mukaan.

Morehead sanoi, että bitcoin ja muut kryptovaluutat voittavat, koska niillä on suhteellisen kiinteä tarjonta, samanlainen kuin kulta, ja „parannettu käyttö / perustekijät“, samanlainen kuin Amazonin ja Netflixin tekniset osakkeet.

Cerca de 70.000 Bitcoins sintéticos existen ahora en el Etéreo

Los Bitcoins sintéticos han crecido significativamente para su uso en el espacio de las finanzas descentralizadas (DeFi). Datos recientes han mostrado que hay casi 70.000 Bitcoins sintéticos existentes en el Etéreo. Se espera que el número aumente en consecuencia, a medida que la industria de DeFi continúe ganando terreno masivamente, seguido por el lanzamiento de nuevos protocolos de tokenización de Bitcoin.

Los tokens de Bitcoin están creciendo

Siguiendo los datos de la cadena proporcionados por Dune Analytics, hay exactamente 69.836 Bitcoins sintéticos existentes en la cadena de bloques del Etereo. Cabe destacar que este tipo de Bitcoin Era es diferente de los que se comercializan en los intercambios regulares de criptodólares. Son más bien un Bitcoin envuelto o en forma de token en el Etereo, principalmente para ser usado en protocolos de DeFi como el Éter (ETH).

El creciente número de Bitcoin envueltos en tokens probablemente indica una mayor demanda de ellos en el espacio DeFi. Hasta el 16 de agosto, sólo había 38.021 Bitcoins simbólicos en el Etereo. Sin embargo, este número ha aumentado en un 83 por ciento después del informe de hoy. Los Bitcoins sintéticos se usan principalmente en protocolos como Balancer, Compound, Uniswap, y más. Mientras tanto, sólo hay siete protocolos que simulan la criptocracia para su uso en DeFi.
Puestos relacionados
El precio de Bitcoin se consolida con un soporte de 10.000 dólares
Just Eat France ahora apoya los pagos de Bitcoin
El banco Challenger lanza un servicio de criptografía peer-to-peer
Los inversores se enfurecieron cuando el creador de SushiSwap de repente cobró 13 millones de dólares de sus fichas para el LP de Sushi.

Plataformas de Bitcoins sintéticos

Entre estas plataformas se encuentra el protocolo Wrapped Bitcoin (WBTC), que actualmente tiene el mayor token de Bitcoin. WBTC contiene alrededor del 63 por ciento o 44.622 BTC de todos los Bitcoins sintéticos existentes. A WBTC le sigue el protocolo Ren RenBTC, que contiene alrededor de 16.268 renBTC o el 23%.

Las plataformas con el menor número de Bitcoins con fichas son imBTC y pBTC, que contienen 1.173 y 45 fichas Bitcoin respectivamente. Por algunas razones técnicas, otra plataforma de tokenización denominada tBTC no ha acuñado ningún token todavía.

Aunque este tipo de Bitcoin ha ido ganando terreno poco a poco, muchos participantes de la industria, como el cofundador de Ethereum, Vitalik Buterin, todavía tienen dudas sobre los tokens. En agosto, señaló que:

„Sigo preocupado por el hecho de que se confíe en estos puentes BTC envueltos. […] Espero que todos ellos puedan *al menos* trasladarse a un multisala de tamaño decente“.

Dit op Ottawa gebaseerde grafische softwarebedrijf houdt nu Bitcoin als een reserve-activum.

Nog niet zo lang geleden vernamen we dat de miljarden-dollar financiële dienstverlener MicroStrategy had besloten om de helft van zijn voorraad reservegeld over te hevelen naar Bitcoin. Nu heeft een ander veelbelovend nieuw bedrijf besloten om zijn kasreserve te ruilen voor Bitcoin.

Snappa, het grafische softwarebedrijf uit Ottawa, heeft aangekondigd dat het ook een groot deel van zijn kasreserve naar Bitcoin zal verplaatsen.

Medeoprichter Chris Gimmer heeft een uitleg over de nieuwe filosofie van het bedrijf op zijn website geplaatst.

Gimmer begon zijn adres met één vraag. „Wilt u liever geld besparen in een valuta waarvan het aanbod elk jaar opblaast? Of spaart u liever in een valuta waarvan het aanbod programmatisch vastligt?

Hij legde verder uit dat onzekere omstandigheden over de hele wereld kunnen leiden tot een devaluatie van fiatgeld. Hij uitte ook zijn ongenoegen over de spaarrekening van Snappa nadat de bank hun rente tot 0,45 procent had verlaagd. Hij legde uit dat het op deze manier aanhouden van contant geld de waarde van hun bezittingen in de loop van de tijd juist zou doen dalen ten opzichte van de inflatie.

In zijn misvatting zorgde Gimmer ervoor om ook Bitcoin van goud te onderscheiden. Hij legde uit dat Bitcoin voor Snappa op dit moment meer een verstandige keuze was dan goud vanwege de functionaliteit.

Hij stelt dat Bitcoin goud heeft verslagen op het gebied van fungibiliteit, controleerbaarheid en deelbaarheid. En hoewel de lange geschiedenis van goud bewijst dat het een goede waardeopslag is, biedt de bloei van Bitcoin veel mogelijkheden voor groei.

„Bitcoin bestaat pas 11 jaar en bevindt zich nog steeds in het prille begin van een betrouwbare waardeketen. Dit kan echter worden gezien als een kans, omdat het toekomstige potentieel van Bitcoin nog niet is ingeprijsd.

Hij vertelde Coindesk ook dat bijna de helft van hun huidige kasreserves nu in Bitcoin zitten, maar dat ze van plan zijn om meer te blijven opbouwen.

„We zijn nog steeds bezig met het verzamelen van munten, en we zijn niet van plan om ze binnenkort te verkopen,“ vertelde Gimmer aan CoinDesk. „Als we gelijk hebben over waar de bitcoin naartoe gaat, kan onze toewijzing erg hoog worden.“

De mede-oprichter van Morgan Creek Digital en bekende Bitcoin beïnvloeder, Anthony Pompliano heeft de nieuwe beweging naar de bitcoin sector opgemerkt.

„Hier is het derde bedrijf dat ik ken van de keuze om hun reserves om te zetten van dollars naar Bitcoin.

Ik geloof nog steeds niet dat dit een populaire trend zal worden voor een tijdje, maar het proefschrift dat is opgesteld toont een ongelooflijke macro-ervaring aan“.

Hoewel deze bedrijven misschien geen bekendheid hebben, is het toch veelzeggend dat concurrerende bedrijven Bitcoin beginnen te waarderen en het zelfs als noodzakelijk beschouwen.

Rentabilité du minage de crypto-monnaie en 2020: est-ce possible?

Dans la crypto-économie mondiale émergente, le minage de crypto va probablement rester et même devenir plus rentable dans les années à venir.

Les mesures de rentabilité des mineurs sont basées sur une poignée de facteurs régulant la difficulté et les émissions, qui sont codés en dur dans les attributs de la blockchain, ce qui rend le travail prévisible. Bien que la prévisibilité ne se traduise pas toujours immédiatement en rentabilité, elle donne à la blockchain certains paramètres sur lesquels s’appuyer pour prédire quand l’extraction de la crypto-monnaie deviendra rentable, à quel niveau de prix et à quel niveau de difficulté pendant le cycle d’émission.

Certaines crypto-monnaies, comme le Bitcoin ( BTC ), traversent des cycles d’émission avec des événements tels que la réduction de moitié

Dans le cas de Bitcoin, les réductions de moitié se produisent une fois tous les 210000 blocs – environ tous les quatre ans – jusqu’à ce que l’offre maximale de 21 millions de Bitcoin ait été exploitée.

Cette fonctionnalité, la difficulté auto-ajustable, incite un mineur individuel à rejoindre ou quitter le réseau en fonction du niveau de prix actuel du Bitcoin Up. Ensemble, ces incitations créent une courbe de régression logarithmique des prix, qui représente un taux de change Bitcoin probable et, par conséquent, la prévisibilité de la rentabilité dans le cycle d’émission actuel. Si le prix du Bitcoin tombe sous cette courbe de régression où le résultat net est à peu près autour de la moyenne mobile de 200 semaines dans ce cycle d’émission, presque tous les mineurs devraient subir une perte nette. Si le prix reste au-dessus de ce chiffre, au moins certains des mineurs devraient réaliser un bénéfice net.

La difficulté d’extraction de Bitcoin est actuellement à un niveau record entre 110 et 120 millions de térahashes par seconde, ce qui indique qu’une grande quantité de nouvelle capacité minière a été ajoutée au réseau, mais puisque le prix n’a pas complètement récupéré de la baisse causée par le émergence du COVID-19, nous devrions nous attendre à ce que la plupart des mineurs soient temporairement perdus.

Cependant, si le prix de Bitcoin remontait à nouveau dans le cycle d’émission actuel et entrait dans une course haussière, le risque économique que les mineurs auraient pris à ce stade devrait être grandement récompensé

L’exploitation minière d’Ethereum a été, pendant un certain temps, parmi les plus rentables de l’espace altcoin, principalement en raison du prix moyen élevé de son jeton. Cependant, Ethereum en tant que réseau a pour objectif principal de créer une blockchain avec un objectif légèrement différent de celui de Bitcoin. Ethereum est une plateforme de contrat intelligente. Alors que l’exploitation minière a précédemment pris en charge le réseau dans la phase où il n’est pas largement utilisé pour les transactions, à l’avenir, le réseau sera obligé de prendre des nœuds de jalonnement comme validateurs afin de fournir une capacité de transaction suffisante. À long terme, cela peut avoir un effet positif sur l’exploitation minière si nous supposons que l’exploitation minière sera progressivement supprimée. On prévoit qu’une quantité substantielle de pièces sera bloquée dans le jalonnement, ce qui fera grimper le prix.

Le jalonnement est un mécanisme qui permet aux utilisateurs de déposer certaines de leurs pièces dans une adresse de jalonnement appartenant à un nœud de validation et de les verrouiller pendant un certain temps. Le nœud de validation sécurise alors le réseau en produisant des blocs par rapport au nombre de pièces déposées dans celui-ci. Les blocs sont produits selon un mécanisme de vote codé en dur qui calcule la récompense de jalonnement à partir de la quantité totale de pièces jalonnées dans le réseau pour chaque nœud.

Le prix de l’électricité est un facteur déterminant de la rentabilité des mineurs. Actuellement, la plupart des mineurs industriels résident dans des pays avec de l’électricité bon marché dans le cadre d’accords d’achat d’électricité avec des producteurs d’électricité allant de l’hydroélectricité à l’énergie solaire. Cependant, la plupart des mineurs de détail dépendent principalement des fluctuations des prix de détail et doivent calculer ce facteur dans leurs investissements. De plus, le prix de l’électricité n’est pas un facteur lors de l’extraction d’altcoins rentables avec des plates-formes GPU.

Les prix des équipements ont tendance à fluctuer en fonction des cycles de prix. Au bas de chaque cycle, l’achat d’équipement est relativement abordable, mais vers chaque pic de cycle, l’équipement peut ne pas être abordable mais également indisponible. À ce stade, il serait probablement rentable de prendre un risque modéré dans l’exploitation minière, en particulier dans l’exploitation minière GPU. En ce qui concerne uniquement la rentabilité, l’extraction de Bitcoin nécessiterait probablement un investissement hors de la portée de la plupart des mineurs de détail sur le coût initial pour être remarquable au sommet de ce cycle d’émission.

Cardano (ADA) zeigt anhaltende Anzeichen von Schwäche

Cardano (ADA) zeigt anhaltende Anzeichen von Schwäche trotz bullischem Fraktal

Seit Beginn des Jahres verzeichnet sie beständige Kursgewinne, was auf den massiven Zufluss neuer Investoren sowie auf einige positive fundamentale Entwicklungen zurückzuführen ist.

Eine dieser Entwicklungen ist die jüngste Aufrüstung des Shelley-Hauptnetzes, die von den Investoren bei Bitcoin Up seit langem erwartet wurde. Die erfolgreiche Umsetzung dieser Aufrüstung dürfte die Nutzung und den Nutzen der ADA auf die nächste Stufe bringen.

Trotz dieser Stärke hatte es neben Bitcoin und praktisch allen anderen wichtigen digitalen Assets mit einigen kurzfristigen technischen Schwächen zu kämpfen.

Nachdem Cardano am Samstag auf ein Hoch von fast $0,15 gestiegen war, sah sich das Unternehmen einem harten Ausverkauf gegenüber, der seinen Preis auf $0,13 fallen ließ.

Er hat in dieser Preisregion eine starke Basis gebildet, aber Analysten rechnen nun mit weiteren kurzfristigen Abwärtsbewegungen.

Diese Schwäche könnte sogar ausreichen, um ein fraktales Muster zu entkräften, das sich in den letzten Tagen zu Gunsten des Kryptos ausgewirkt hat.

Cardano zeigt Anzeichen von Schwäche trotz des Aufkommens eines bullischen Fraktalmusters

Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels notiert Cardano knapp über 3% über seinem derzeitigen Kurs von 0,138 Dollar. Dies ist ein leichter Anstieg gegenüber den jüngsten Tiefstständen von 0,13 $, die in den letzten Tagen mehrfach besucht wurden.

Seit dem Kursrückgang am Samstag hat die ADA drei klar definierte Aufschwünge auf diesem Kursniveau verzeichnet. Dies hat ein potentielles „Triple-Bottom“-Muster ins Spiel gebracht, das die kurzfristigen Aussichten der ADA stärken könnte.

Bis jetzt hat dieses Muster Cardano eine leichte Stärke verliehen, aber die nächste Entwicklung könnte weitgehend davon abhängen, ob Bitcoin nach dem Rückgang auf 11.000 $ weiter nach oben drängen kann oder nicht.

Ein Analyst wies auf das Vorhandensein eines zinsbullischen Fraktalmusters hin und bemerkte, dass die auffallenden Ähnlichkeiten zwischen dem aktuellen Kursverlauf und dem Anfang Juli beobachteten Muster darauf hindeuten, dass eine Aufwärtsbewegung unmittelbar bevorstehen könnte.

„ADA (USDT) 4 Stunden – Fraktal deutet auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends hin…“, bemerkte er.

Warum ein Analyst der Meinung ist, dass die ADA kurz davor steht, große Einbußen hinzunehmen

Trotz der oben genannten Faktoren, die beide zu Cardanos Gunsten spielen, erklärte kürzlich ein Analyst, dass er nach wie vor mit einer weiteren Schwäche der Kryptowährung rechnet.

Er weist darauf hin, dass sie aufgrund ihrer starken Outperformance gegenüber dem aggregierten Markt wahrscheinlich anfällig für übertriebene Abwärtsbewegungen bei Bitcoin Up sein wird, sobald sich der marktweite Trend abschwächt.

„ADA ist bei weitem einer der schwächsten Performer der letzten Tage. Ihm gefällt nicht, wo die Konsolidierung im Moment hängt. Wir können eine gewisse Schwäche erwarten, da sie seit den Tiefstständen fast alles andere übertrifft. Der Ansatz ist immer noch derselbe“, sagte er.

Wenn Bitcoin in naher Zukunft weiter steigt, ist es jedoch sehr wahrscheinlich, dass Cardano weiterhin besser abschneiden wird als das Unternehmen.

Massiver Transfer von 431.000.000 $ Bitcoin (BTC)-Waltransfers

Massiver Transfer von 431.000.000 $ Bitcoin (BTC)-Waltransfers sorgt für Furore unter Krypto-Händlern

Die Nachricht von einer Bitcoin (BTC)-Bewegung von fast einer halben Milliarde Dollar geht durch die Krypta.

Ivan Liljeqvist von Ivan on Tech entdeckte die massive Transaktion, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bei Crypto Trader 46.835 BTC im Wert von 431 Millionen Dollar bewegte. Die Gebühr für die Verschiebung des Schatzes von BTC betrug weniger als 3,00 Dollar.

Veröffentlichung bei Crypto Trader

Die im September letzten Jahres geschaffene Empfangsbrieftasche hat eine lange Geschichte des Versendens und Empfangens großer Mengen von Krypto. Die Aktivität lässt vermuten, dass sie sich im Besitz einer Börse oder eines Verwahrers befinden könnte, der große Mengen BTC im Namen seiner Kunden aufbewahrt.

Abgesehen von diesem massiven Transfer sind die Bitcoin-Wale seit der Halbierung relativ ruhig, da sich BTC im Bereich von 9.000 $ bewegt.

Hier ist es, worum es geht

Neue Daten der Kryptoanalysefirma Glassnode zeigen, dass der gleitende Sieben-Tage-Durchschnitt der Anzahl der Bitcoin-Wale, die 10.000 oder mehr BTC halten, auf dem höchsten Stand seit August 2019 ist.

In der Zwischenzeit ist die Zahl der Wale mit 1.000 oder mehr BTC stetig angestiegen und liegt seit Oktober 2018 um 24% höher. Glassnode sagt, dass die Verschiebung darauf hindeutet, dass Bitcoin-Investoren mit hohem Nettovermögen als Gruppe insgesamt lange BTC besitzen.

„Die Zahl der Wale (d.h. Unternehmen mit mindestens 1000 BTC) stieg vor dem Marktcrash [am 12. März] an und beschleunigte sich während und nach dem Crash. Dies deutet darauf hin, dass größere Marktteilnehmer BTC akkumulieren, was ein optimistisches Zeichen ist.

Dieser Trend impliziert, dass die Wale trotz eines unsicheren Marktumfelds bei Crypto Trader weiterhin zuversichtlich sind, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, BTC zu akkumulieren, was darauf hindeutet, dass sie glauben, dass es weiteren Raum für Wachstum gibt“.

Erneute Klage wegen angeblicher Verstöße gegen XRP-Sicherheitsgesetze

Erneute Klage wegen angeblicher Verstöße gegen XRP-Sicherheitsgesetze

Bitcoin Manipulation Abatement LLC beschuldigt Ripple und CEO Brad Garlinghouse, beim Verkauf und Marketing von XRP gegen Sicherheitsgesetze verstoßen zu haben.

Die Anwälte eines Unternehmens namens Bitcoin Manipulation Abatement LLC haben vor einem US-Bundesbezirksgericht Klage eingereicht, in der behauptet wird, Ripple habe Investoren getäuscht und XRP als nicht registriertes Wertpapier unter Verletzung des Bundesgesetzes verkauft.

Vermarktung von XRP bei Bitcoin Revolution als nicht registriertes Wertpapier

Laut den am 1. Mai eingereichten Gerichtsunterlagen beschuldigte das mysteriöse Unternehmen mit geringer Online-Präsenz Ripple und seinen Chief Executive Officer (CEO) Brad Garlinghouse, durch den Verkauf und die Vermarktung von XRP bei Bitcoin Revolution als nicht registriertes Wertpapier mehr als eine Milliarde Dollar aufgebracht zu haben.

„…um die Nachfrage nach und damit die Gewinne aus dem Verkauf von XRP anzukurbeln, haben die Angeklagten eine Litanei falscher und irreführender Aussagen über XRP unter Verletzung der kalifornischen Wertpapiergesetze und der Gesetze über falsche Werbung und unlauteren Wettbewerb gemacht.

Bitcoin Manipulation Abatement LLC bemüht sich um „Schadenersatz“ und „andere Rechtsmittel“ im Zusammenhang mit den angeblichen Verstößen.

Dieselbe Firma reichte im November 2019 auch eine Klage über 150 Millionen Dollar gegen die Krypto-Derivatebörse FTX ein, die einen Monat später abgewiesen wurde. Hochrangige Mitglieder der Krypto-Gemeinschaft wie der CEO von Binance, Changpeng Zhao, äußerten seine Gedanken zu den Klagen und bezeichneten sie als „sehr weit hergeholt“.

Ripple steht vor langwierigem Gerichtsverfahren

Die Firma hat ihren gerechten Anteil an rechtlichen Schritten, ob kurzlebig oder nicht, wegen ihres XRP-Tokens, dem derzeit drittwichtigsten nach Marktkapitalisierung, auf sich genommen. Eine Sammelklage, die im Mai 2018 von den Anwälten des XRP-Investors Bradley Sostack eingereicht wurde – und die derzeit voranschreitet -, enthält ähnliche Vorwürfe der Täuschung von Investoren und der Verletzung von Wertpapiergesetzen.

Sostack fordert zwar Schadenersatz und Entschädigung für Gerichtskosten, doch eines seiner erklärten Ziele war die Anerkennung von XRP als Wertpapier. Ein am 25. März eingereichter Änderungsantrag deutete jedoch darauf hin, dass er seine Wetten auf die Möglichkeit absicherte, dass das Gericht sie nicht als solche anerkennen würde. Die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) hat zu dieser Angelegenheit noch nicht Stellung genommen.

Analyse der Ethereumpreise: ETH konsolidiert rund $133, überschlägt sich aber gegen Bitcoin

Ethereum hatte an diesem Wochenende aus einem kurzfristigen Dreieck ausgebrochen, konnte sich aber von der Unterstützung in einem etwas längerfristigen Dreieck erholen, da es die Konsolidierungsphase verlängert.

Die Krypto-Währung fiel bis auf $125, erholte sich aber von der Trendlinie und stieg gestern wieder über $130. Sie sieht sich nun starkem Widerstand an der oberen Grenze gegenüber und muss diesen noch brechen, um höher zu steigen.

ETH-USD Kurzfristige Preisvorhersage

Nach oben hin liegt die erste Widerstandsstufe bei 135 Dollar. Unmittelbar danach folgt der Widerstand an der oberen Grenze bei 140 Dollar. Darüber liegt der Widerstand bei $146, $155 und $165 (bearish .382 Fib Retracement).

Bitcoin GoldVon unten liegt die erste Unterstützungsebene bei $130. Darunter wird erwartet, dass die untere Grenze des Dreiecks starke Unterstützung bietet. Unterhalb des Dreiecks liegt die Unterstützung bei $125, $120, $110 und $105.

Der RSI ist wieder in Richtung der 50er Marke geklettert, schwebt aber immer noch darunter, um zu zeigen, dass die Haussiers das Marktmomentum noch immer nicht unter Kontrolle haben. Ein Durchbruch nach oben würde zweifellos dazu beitragen, dass die ETH über dieses Konsolidierungsmuster hinausgeht.

ETH/BTC: Ethereum kämpft weiter gegen Bitcoin

Gegen Bitcoin konnte sich Ethereum nicht über dem Niveau von 0,021 BTC halten, was zu einem Rückgang in Richtung 0,0204 BTC führte.

Die Verkäufer scheinen nach unten zu drängen, und die Bullen müssen 0,0201 BTC verteidigen, um zu verhindern, dass sich der Markt in Richtung 0,0185 BTC bewegt.

ETH-BTC Kurzfristige Preisvorhersage

Von unten betrachtet, sind die ersten beiden Unterstützungsebenen 0,0201 BTC und 0,020 BTC. Darunter liegt die Unterstützung bei 0,0196 BTC (.786 Fib Retracement), 0,0192 BTC (nach unten 1,272 Fib Extension) und 0,0185 BTC (.886 Fib Retracement).

Von oben betrachtet liegt der Widerstand bei 0,021 BTC, 0,0215 BTC und 0,022 BTC.

Der RSI ist auf dem Weg nach unten, um eine erhöhte Verkaufsdynamik im Markt zu zeigen. Der stochastische RSI ist ebenfalls im Begriff, ein rückläufiges Crossover-Signal zu produzieren, das den Abwärtstrend des Marktes unterstützen wird.

ASIC verlängert die Aussetzung der Halifax AFS-Lizenz

ASIC verlängert die Aussetzung der Halifax AFS-Lizenz bis Januar 2021

Die Australian Securities and Investments Commission (ASIC) gab am Dienstag bekannt, dass sie die Aussetzung der australischen Finanzdienstleistungslizenz (AFS) der Halifax Investment Services Pty Ltd. verlängert hat.

Investment bei Bicoin Code machen

Die australische Aufsichtsbehörde hat die Aussetzung bis zum 8. Januar 2021 mit Wirkung vom 18. Dezember 2019 verlängert. Zuvor war die Aussetzung bis zum 10. Januar dieses Jahres befristet. Halifax war eine australische Investmentgesellschaft bei Bitcoin Code mit Sitz in Sydney. Sie verfügt auch über eine Tochtergesellschaft in Neuseeland, an der sie teilweise beteiligt ist. Wie Finance Magnates berichtete, ging das Unternehmen bereits im November 2018 in die Verwaltung.

Nach Angaben der Aufsichtsbehörde bleibt die Aussetzung nur bestehen, um sicherzustellen, dass die Kunden von Halifax weiterhin Zugang zu einem externen Streitbeilegungssystem haben, so die heute veröffentlichte Erklärung.
Vorgeschlagene Artikel

Bekämpfung der Cyber-Kriminalität in einem modernen Brokerage

Darüber hinaus hat ASIC hervorgehoben, dass die Erweiterung auch umgesetzt wurde, so dass die Investmentverwaltungsgesellschaft Vorkehrungen für die Entschädigung ihrer Kleinanleger treffen muss, einschließlich des Abschlusses einer Berufshaftpflichtversicherung, und der Gesellschaft Zeit geben muss, um bestehende Vereinbarungen mit Kunden ordnungsgemäß zu beenden.

Hintergrund zu Halifax

ASIC hat die AFS-Lizenz von Halifax erstmals vor fast einem Jahr ausgesetzt. Nachdem das Unternehmen in die Verwaltung eingetreten war, wurden am 23. November 2018 drei gemeinsame freiwillige Verwalter für Halifax ernannt – Morgan Kelly, Stewart McCallum und Phil Quinlan von Ferrier Hodgson, einem Unternehmen, das sich auf die Sanierung und Beratung von Unternehmen spezialisiert hat.

Als er bei einer Gläubigerversammlung bei Bitcoin Code in Sydney sprach, sagte Verwalter Stewart McCallum, dass Halifax zum Zeitpunkt der Ernennung der Verwalter am 23. November 211 Millionen A$ (151,5 Millionen $) an Kundengeldern besaß, aber nur 190 Millionen A$- 200 Millionen $ in bar zur Verfügung standen, um diese Investitionen zu tätigen, so ein Bericht des New Zealand Herald.

Insbesondere könnten die Investoren des zusammengebrochenen Derivate-Händlers einen Verlust zwischen 10 und 20 Millionen AUD$ in Kauf nehmen, sagten die Verwalter. Darüber hinaus könnte es Jahre dauern, bis sie ihre Forderungen erfüllt haben. McCallum nannte keine Gründe für den Verlust.